Just in time - denn die Adventszeit steht vor der Tür.

Just in time kommt der Jugendgottesdienst der Fischfabrik am Samstag, 2. Dezember um 18.30 Uhr in der evangelischen Kirche in Serres. Wie sieht dein Zeitmanagement in Bezug auf Dein Leben und besonders im Blick auf Weihnachten aus?

In den Läden stapeln sich bereits die Weihnachtsartikel, die ersten Weihnachtsmärkte stehen schon in den Startlöchern.

Just in time - denn die Adventszeit steht vor der Tür. Dumm nur, dass zwischen all der Hektik und all dem Weihnachtsstress wenig Zeit bleibt, um sich auf das Wesentliche zu besinnen: auf Gott und die baldige Ankunft seines Sohnes.
Und sind wir nicht generell voll verplant, weshalb viele wichtige Dinge im Leben zu kurz kommen?

Diesen Themen widmen wir uns in der nächsten Fischfabrik, die am Samstag, 2. Dezember um 18.30 Uhr in der evangelischen Kirche in Serres stattfindet.

Hierzu seid ihr herzlichst eingeladen!

Toll ist es zudem, wenn ihr zum Gottesdienst ein paar Schreibsachen wie Blöcke, (Werbe-)Kugelschreiber, Bleistifte, Buntstifte, Lineale, Geodreiecke etc. mitbringen würdet.

Wir sammeln diese für unsere Partnerkirche in Tansania, um die Mbozi Highschool sowie SchülerInnen, die wir über das AIDS-Waisenprojekt in Nsalaga erreichen, zu unterstützen.

Infos unter www.kirchenbezirk-muehlacker.de/tanzania.

Stichwort Jugendgottesdienste

Wir wollen weitererzählen, was unsere Hoffnung ist.

Wir feiern gemeinsam Gott und tanken Kraft für den Alltag.

Wir erleben Gemeinschaft, singen und beten gemeinsam und füreinander.

Unsere Jugendgottesdienste haben immer ein Thema, einen Impuls und immer Musik.
Anspiel, Clip, Aktion, Stationen oder oder oder ...

Du bist eingeladen, mitzufeiern.

 

 

 
 

find_replace Rückblicke ...

 

 

Leidenschaft für Jesus

Der erste FischFabrik Jugendgottesdienst in diesem Jahr fand am 11. März in Großglattbach statt und stand unter dem Motto „Passion for Jesus“. Angeln, Essen und unter anderem Fußb… ääh Handball, da ist Horst mit Leidenschaft dabei. Aber fehlt da nicht noch was? Naja, vielleicht kommt ja noch etwas!

Es ging weiter mit der Aktion, bei der unsere Besucher Bilder erraten mussten, die nach und nach aufgelöst worden sind… natürlich passend zum Thema Leidenschaft. Dabei hat gleich dreimal hintereinander derselbe Junge zugeschlagen und sich ein „Schmankerl“ gesichert. Da Teilen bekanntlich Freude macht, konnten sich bestimmt auch seine Nachbarn über etwas Süßes freuen!

Unser Gottesdienst wurde wieder von der EJW-Band „Crossroad“ musikalisch umrahmt, die einen guten Mix aus deutschen und englischen, sowie ruhigen und fetzigeren Liedern hatten.

Beim Anspiel ging es danach um das Tauziehen beim jährlichen Gemeindefest. Das Finale, natürlich gegen die katholischen Teilnehmer, war sehr spannend. Auch deshalb, da kurz vor Schluss Siegfried das Tauziehen verließ, um etwas Wichtigeres zu erledigen. Ausgerechnet er, der vorher volle Leidenschaft und vollen Einsatz von allen gefordert hatte.

Anschließend knüpfte Anita Malthaner mit ihrem Impuls sehr gut an und ging nochmal tiefer in die Materie Leidenschaft und vor allem die Leidenschaft für und mit Jesus! Zum Schluss gab es noch für jeden den PassionPowerDrink schlechthin, Maracuja-Saft. Übrigens nicht zu verwechseln mit der eigentlichen Passionsfrucht.

Wir möchten uns nochmal bei den zahlreich erschienenen Konfirmandinnen und Konfirmanden aus Großglattbach und Iptingen bedanken, die mit Ihren Fürbitten und Dankesgebeten diesen Jugendgottesdienst sehr schön abrundeten.

Wir freuen uns schon auf die nächste FischFabrik, am 1. Juli um 18.30 Uhr in Wiernsheim. Diese Gemeinschaft, die über die Jahre entstanden ist, freut uns riesig und wir sind dafür auch sehr dankbar. Bis dahin wünschen wir euch noch eine gesegnete Passionszeit!

Sebastian Ritter

Fischfabrik bekommt Besuch vom ejw-Weltdienst

„Unschätzbar – reich und doch arm“ lautete das Thema der diesjährigen Dezember-Fischfabrik am 17. Dezember in der Mauritiuskirche in Wiernsheim. In gemütlicher Kerzenlicht-Atmosphäre fanden sich knapp 80 Besucher aus dem ganzen Kirchenbezirk ein, um gemeinsam den inzwischen 30. Fischfabrik-Jugendgottesdienst zu feiern.

Wie üblich wurde die Fischfabrik-Gemeinde von den Ordnungsbeauftragten Horst und Hildi begrüßt, die sich mit einem Hauptgewinn der etwas anderen Art auseinandersetzen mussten: ein Jahr Müsli statt des großen Geldes – da war die Enttäuschung bei Horst ganz schön groß. Ohne Geld kein Reichtum, oder etwa nicht? Gut, dass die Fischfabrikler einspringen konnten und in einer Abstimmung herausfanden: auch Zeit, Gesundheit und vor allem Freunde und Familie machen unser Leben reich.
Nach mitreißender Musik der ejw-Band „Crossroad“, die wieder eine schöne Mischung aus weihnachtlichen, afrikanischen, andächtigen, modernen und traditionellen Liedern zum Besten gab, wurde der Gedanke des Reichtums im Anspiel vertieft: eine Familie, die selbst nicht viel besitzt, zeigt wahren Reichtum, indem sie mehr Geld für andere gibt, als sie eigentlich besitzt. Ist das wahrer Reichtum?

„Ja, Geld macht reich.“,

meinte Stefan Hoffmann vom ejw-Weltdienst, der als Gastprediger zur Fischfabrik gekommen war. Aber diesen Reichtum zu teilen und weiterzugeben, das macht nicht nur glücklich, sondern ist auch in Gottes Sinne. Unsere Gaben und unseren Besitz in Gottes Namen zu nutzen – das macht wirklich reich, denn Gott spricht: „Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein.“ (1. Mose 12,2)

Und als von Gott gesegnete Menschen entließ Pfarrer Matthias Back die Besucher nach den schönen Fürbitten der Wiernsheimer Konfirmanden in den Abend, der bei einem gemütlichen Ständerling mit „Chai“-Punsch und deutsch-afrikanischen Leckereien ausklang.

Alexandra Göring

Wir freuen uns über den zahlreichen Besuch, bedanken uns noch einmal bei allen Beteiligten fürs Mitwirken in jeglicher Form und freuen uns auf die nächste Fischfabrik am 11. März 2017 um 18.30 Uhr in Großglattbach.

Impressionen von der Fischfabrik im Dezember 2016

Fischfabrik-Jugendgottesdienst in Wohnzimmer-Atmosphäre

Im "Jahr der Dankbarkeit", das von diversen Kirchen, christlichen Werken und Verbänden ausgerufen wurde, stand auch die Herbst-Fischfabrik mit dem Motto „Thanks – nichts zu danken!?“ am 15.10. in der gemütlichen Pinacher Waldenserkirche ganz im Zeichen der Dankbarkeit.

Nachdem die Besucher von den Ordnungsbeauftragten der Fischfabrik, Horst und Hildi, begrüßt wurden, gab es zur Einstimmung die Geschichte einer weisen Frau, die täglich eine Handvoll Bohnen dazu gebrauchte, um die schönen Momente des Lebens besser zählen zu können.

In einem kleinen Anspiel wurde dann ein typisches Familienessen illustriert, das so manchem Besucher ein Schmunzeln ins Gesicht zauberte. Da erkannte sich wohl so mancher in den gezeigten Charakteren wider, bei denen von Dankbarkeit nicht viel zu sehen war.
Wie Anita Malthaner anschließend mithilfe von sieben Fakten zur Dankbarkeit ausführte, fällt es uns in unserem Alltag oftmals schwer, Dankbarkeit zu empfinden und diese auch zu äußern. Und das ist in unserem Glauben oft nicht anders, vor allem, wenn es um die auf den ersten Blick nicht so schönen Dinge im Leben geht. Doch die Psalmen lehren uns schon: „Jeden Tag, Gott, will ich dir danken; immer, ohne Ende, will ich dich preisen!“ (Ps 145, 2) – und dies tat die Fischfabrik-Gemeinde dann auch bei den von einigen Pinacher und Serremer Konfis vorgetragenen Dank-Gebeten sowie bei der abschließenden Lobpreis-Session, die sich passend zum Thema der Dankbarkeit und dem Lob Gottes widmete. Dabei wechselte Crossroad, dieses Mal als Trio, gekonnt zwischen zarten Klängen und guter-Laune-Musik und riss so die bunt gemischte Besucherschar mit. Abschließend blieb beim traditionellen Ständerling noch genügend Zeit für Knabbereien und angeregte Gespräche, sodass ein gesegneter Gottesdienst ein schönes Ende fand.

Wir danken unserer Fischfabrik-Gemeinde für euer zahlreiches Kommen. Dass neben den Konfirmanden von der Platte auch Konfis aus Lienzingen oder Ötisheim (die sogar ihre Konfi-Freizeit unterbrachen, um zur Fischfabrik zu kommen) und viele andere Besucher aus dem ganzen Bezirk, die Gemeinde bereicherten, freut uns riesig und macht auch uns sehr dankbar!

Wir hoffen, ihr seid auch bei der nächsten Fischfabrik am 17.12. um 18.30 Uhr in Wiernsheim wieder dabei – bis dahin eine gesegnete und dankbare Zeit!

Alexandra Göhring

 

 

  • Crossroad

    Musik und Licht - auch sie prägen den Gottesdienst.

    © FischFabrik Platte
  • Anspiel Familie

    Typisch Familie. Das Anspiel zeigte typische Alltagssituationen einer Familie.

    © FischFabrik Platte
  • Band Crossroad

    Musikalisch gestaltete die Band Crossroad den Gottesdienst. Dieses Mal als Trio.

    © FischFabrik Platte
  • Horst und Hildi

    Horst und Hildi - die zwei Kultfiguren der FischFabrik waren auch diesmal dabei.

    © FischFabrik Platte

Warum JuGo?

Bild von einem Jugendgottesdienst der FischFabrik

Jugendliche und Junge Erwachsene entwickeln eigene Formen, wie sie christlichen Glauben und gelebte Spiritualität ausdrücken. Symbole, Stille, Musik, Aktion - all das und noch mehr gehört dazu.
Manchmal drücken sich Jugendliche in einer anderen Art und Weise aus, als die erwachsene Generation dies tut.
Jugendliche bringen mit ihrem Glauben auch sich selbst mit ein, mit ihren Fragen, ihren Ideen, ihren Ausdrucksweisen - vielfältig, bunt, spannend - und manchmal nicht sofort zugänglich für Nicht-Jugendliche.
Jugendliche sind gesprächsbereit, stellen uns als Christinnen und Christen Fragen, hinterfragen und nehmen an. Wollen in diesem Dialog ernstgenommen sein und Freiräume haben, ihre Ausdrucksweise zu finden.
"Junge Menschen gestalten ihr Leben heute individueller und vielfältiger als früher. Der Markt der Lebensstile ist breit gefächert. Der soziale Hintergrund, das Bildungsniveau, die persönlichen Interessen und das Geschlecht spielen für den eigenen Lebensstil eine wesentliche Rolle. Diese Vielfalt wird in den Gemeinden häufig nicht wahrgenommen.
Wir ermutigen dazu, die jungen Menschen in ihren Lebensentwürfen und ihrer Lebensfreude, ihren Fragen, Sehnsüchten und Ängsten ernstzunehmen und ihnen in den Gemeinden Raum und eigene Gestaltungsmöglichkeiten zu geben.
Wir ermutigen zu persönlichen und authentischen Beziehungen, in denen das Evangelium erleb- und erfahrbar werden kann."

Dieses Zitat aus den "Zehn Zumutungen" (Entschließung der Württembergischen Evangelischen Landessynode vom 26.03.99, HIER als Download) spricht aus, warum wir als Bezirksjugendwerk mit den Gemeinden unseres Bezirks Jugendgottesdienste feiern.

Gründe, Gottesdienst zu feiern gibt es genug

Fischfabrik-JuGo "Thanks - Nichts zu danken!?"

© Jugo FischFabrik

Am 15. Oktober 2016 in PINACHE

Dankbar zu sein ist oft gar nicht so einfach.

Manchmal fällt es uns schwer, das kleine Wörtchen auszusprechen, oder wir sehen keinen Grund dazu. Manchmal wird es im Alltagstrubel auch einfach vergessen.

Doch wofür sind wir eigentlich dankbar? Haben wir Gott nicht vielmehr zu verdanken, als uns oft bewusst ist?

Im "Jahr der Dankbarkeit" 2016 beschäftigen wir uns auf witzige, besinnliche, interaktive und dieses mal auch musikalischere Art und Weise mit diesem Thema. Im Anschluss an den Gottesdienst werden wir in einem kleinen Lobpreisteil Gott danken und loben!

"www.was-wäre-wenn.net"

Herzliche Einladung zur Fischfabrik "www.was-wäre-wenn.net" am 13.03.2016

"Kreuzigung? Ne, da hab ich jetzt eigentlich gerade keine Lust drauf. Sorry, Dad, aber ich bin dann mal weg...."

Was wäre eigentlich, wenn Jesus nicht für uns am Kreuz gestorben wäre? Ja, was wäre, wenn net ...

Das ist eine gute Frage und genau das passende Thema für einen vorösterlichen Fischfabrik-Jugend-Gottesdienst, zu dem wir dich herzlich einladen!

Wir sehen uns dann am Sonntag, 13. März um 18.30 Uhr in der evangelischen Kirche in Iptingen!

© Bild: Fischfabrik der Jugendgottesdienst auf der Platte

I only understand trainstation | Jugendgottesdienst

Es wird ein Open-Air JuGo der besonderen Art: Neben einer starken Message hat das Team der Fisch Fabrik einige besondere Überraschungen für dich vorbereitet.

19. Juli 2014 um 18 Uhr

Evangelisches Gemeindehaus Wurmberg

Im Anschluss an den Gottesdienst wird gemeinsam gegrillt - Grillzeug bitte selbst mitbringen!

Vorbeischauen lohnt sich!!

 

You are welcome!

Nicht nur willkommen bist Du, sondern herzlich eingeladen zu diesem sommerlichen Jugendgottesdienst mit der FischFabrik!

Mit dabei ist die Band Crossroad. Und das ganze unter freiem Himmel mit anschließendem gemeinsamen grillen. Hat was, gell!?

 

 

"How I met your father's son"

Kruzifix

Deine Chance auf ein tolles Treffen!

ist dran, How I met your mother ist out!

Bei dieser Fischfabrik erfährst du, wie das geht mit dem treffen von 'your father's son'.

Sei dabei!

 

© Bild: Fischfabrik - Der Jugendgottesdienst auf der Platte

GO(O)D IMAGE - Bild dir deine Meinung! - Jugendgottesdienst

Und welches Bild machst du dir?

Fischfabrik "GO(O)D IMAGE - Bild dir deine Meinung!"
Sonntag, 19.10. um 18h in der evangelischen Margaretenkirche Iptingen

Gott, der gute Hirte.
Gott, der liebende Vater.
Gott, der alte Mann mit weißem Bart.
Gott, der Richter.
Gott, der gute Freund, Schöpfer, Beschützer, König,....
Und was meinst du?

Viele Bilder machen wir uns von Gott, schon von Kindesalter an. Ob Hirte, Vater, Richter, Freund, Beschützer, Schöpfer,...jeder hat ein eigenes Bild, eine ganz persönliche Beziehung zu Gott. Auch die Bibel erzählt von vielen Seiten unseres liebenden Vaters.

All diesen Gottesbildern wollen wir mit dir auf den Grund gehen. Neben fetziger Musik mit Crossroad erwartet dich wieder ein inspirierendes Anspiel und ein ganz persönlicher Impuls.

Unschätzbar - reich und doch arm

Reichtum und Armut liegen oft eng beieinander. Gerade zur Weihnachtszeit wird uns das immer wieder bewusst. Oft sind wir reich und doch arm.

Was das bedeutet? Finde es heraus bei ei unserem nächsten Jugendgottesdienst mit dem Thema "Unschätzbar - reich und doch arm".

Unterstützung gibt es dieses Mal vom ejw-Weltdienst in Person von Stefan Hoffmann, der uns an seinen Erfahrungen in einigen Weltdienst-Projekten in Eritera und Nigeria teilhaben lässt. Und Crossroad ist wieder mit am Start: 17.12.2016, 18.30 Uhr in Iptingen.

 

Ein Geschenk des Himmels - in the name of love

Bald ist es soweit - Weihnachten steht vor der Tür und da dürfen die Geschenke natürlich nicht fehlen. Doch ist da nicht noch mehr? Hat Gott uns nicht schon längst ein viel schöneres Geschenk beschert?

Wir laden euch herzlich ein, im Rahmen unserer 25. (!!) Fischfabrik "Gottesgeschenk - in the name of love" über diese Frage nachzudenken.

Los gehts am Samstag, 19. Dezember um 18.30 Uhr in der Evangelischen Kirche in Serres.

© Bild: Jugendgottesdienst Fischfabrik

Lightfaden ... der Funke springt über!

Weihnachten steht vor der Tür und das heißt, dass auch die nächste Fischfabrik nicht mehr weit ist! Du kannst sie erleben am Samstag, 13. Dezember um 18:30 in der
Evangelischen Mauritiuskirche Wiernsheim

Ob der Funke auch bei dir überspringen wird?

Eines können wir schon einmal verraten: Es wird eine echte Fischfabrik-Premiere geben, denn wir haben ein ganz besonderes Anspiel für eich vorbereitet und der Lightfaden wird sich durch den ganzen Gottesdienst ziehen, wie Jesus, das Licht der Welt, auch durch unser Leben zieht.

Also komm doch einfach vorbei und bringe deine Freunde mit!

Wir freuen uns auf DICH!

I wanna a be a Glückskind ... Jugendgottesdienst mit der FischFabrik in Serres

Einladungsflyer zur FischFabrik

... komme und finde herraus, ob du nicht eines bist!

Der 1. FischFabrik-Jugendgottesdienst findet am 22. März 2014 in Serres statt!

 

Farbenfroh - Enjoy the difference

Bald ist es wieder so weit! Am Samstag, 20. Juni ist um 18.30 Uhr in Großglattbach der nächste Jugendgottesdienst der Fischfabrik.

Thematisch gehts um die Jahreslosung, es wird bunt zu gehen wie der Titel "Farbenfroh - Enjoy the difference" zeigt.

Im Anschluss an den Jugendgottesdienst wird dann gemütlich gegrillt. Grillgut bitte selber mitbringen!

© Bild: Fischfabrik Jugendgottesdienst

Gebaut aus lebendigen Steinen: Distriktsjugendgottesdienst in Zaisersweiher

Kirchenkontur aus Menschen gestellt

Wichtig, wertvoll und lebendig - die Kirche.

Kirche – das ist zum einen das Gebäude, das oft das Stadtbild mitprägt.
Kirche – das sind vor allem die Menschen, die „lebendigen Steinen“ gleich Kirche an jedem Ort bilden. Von diesen Menschen kann jede und jeder etwas Besonderes beitragen.

Was dies alles sein kann und wie es zusammen kommt, dazu haben sich die Konfirmandinnen und Konfirmanden aus Zaisersweiher und Schmie gemeinsam mit einem Team um Pfarrer Dr. Lukas Lorbeer ihre Gedanken gemacht.

Ihre Ideen stellen sie am 19. Oktober um 18 Uhr in der Johanneskirche Zaisersweiher vor. Die Musik im Gottesdienst macht die Home-Run-Band aus Knittlingen.

19. Oktober um 18 Uhr in der Johanneskirche Zaisersweiher

Am 21.12. gibts mehr als FRIEDE - FREUDE - EIERKUCHEN

Ein weihnachtlicher Jugendgottesdienst der FischFabrik zum Thema "Friede, Freude, Eierkuchen um 18 Uhr am 21. Dezember 2013 in Evangelischen Markuskirche in Großglattbach.

Weihnachtszeit – warum heißt es eigentlich „Zeit der Liebe“, wenn doch meistens alles in Stress und Streit ausartet?

Ein Gottesdienst für Jugendliche und Junggebliebene jeden Alters mit viel Action, aber auch Zeit für tiefe Impulse und Gebet.

Im Anschluss bleibt noch Zeit für nette Gespräche bei einem weihnachtlichen Ständerling.

 

Passion und Ostern mit dem EJW Mühlacker

Ich kenn dich / nicht

© Bild: pixabay.de / Evangelisches Jugendwerk Bezirk Mühlacker

 

Leer ist mehr!

© Bild: pixabay.de / EJW Mühlacker

 

restart - Fang neu an!

Einladungsflyer Gottesdienst

... raus aus dem Kreislauf, neu anfangen und durchstarten.

GRÜNDONNERSTAGS-GOTTESDIENST
mit Abendmahl & Band Crossroad

17.04.14 um 19 Uhr in der Markus-Kirche Großglattbach

Manchmal wünscht man sich, zu wissen, wo dieser Knopf ist, mit dem man manches wieder auf Start zurück stellen kann. Einfach den Restart-Button drücken ...aber so einfach ist das nicht.

Gedanken und Impulse dazu gibt unser Gottesdienst am Gründonnerstag.

Mehr Informationen unter Jugendgottesdienste auf dieser Seite.

 

that's life!? - Osterfrüh-Gottesdienst 2014

Die Blues Brothers machen Mut, das Leben kreativ und fröhlich zu leben

Es ist den Leben - leb es österlich!

OSTERFRÜH-GOTTESDIENST mit anschließendem Frühstück

Ostersonntag, 20. April 2014 | 6 Uhr in der Evangelischen Kirche Zaisersweiher

Die Blues Brothers sind im Namen des Herrn in Zaisersweiher in unserem Osterfrüh-Gottesdienst unterwegs und suchen das echte Leben.

Dabei stoßen sie auf alltägliche Lebensgewohnheiten, die wenig von der Freude der Auferstehung spüren lassen ... sie aber fordern heraus, das eigene Leben mit Phantasie und Kreativität in die Hand zu nehmen.

 

fischfabrik - der Jugo auf der Platte

Logo der FischFabrik

Das FischFabrik-Team hat es sich zur Aufgabe gemacht, moderne und kreative Jugendgottesdienste auf der Platte durchzuführen.

In den Jugendgottesdiensten gibt es viel Musik, Videoclips, Spielaktionen, eine coole Message und vieles mehr.

Die Jugendgottesdienste werden musikalisch gestaltet von der Jugendwerksband "Crossroad".

Mehr Infos auf der Homepage oder der Facebook-Seite (auch ohne Facebook-Acount einsehbar) der FischFabrik.

 

kreisverkehr veränderung | © fotomek - Fotolia.com

3 Kreuze am Hügel bei Sonnenuntergang | © styleuneed - Fotolia.com

 

alle weiteren © Evangelisches Jugendwerk Bezirk Mühlacker / Evangelischer Kirchenbezirk Mühlacker